Anästhesie

Die operativen Eingriffe erfolgen in TIVA – Narkose (Totale intravenöse Anästhesie). Bei der TIVA wird das flüssige Narkosemittel direkt in eine Vene (intravenös) verabreicht. Üblicherweise wird eine Kombination aus Schlafmitteln, Schmerzmitteln und Muskelrelaxantien gegeben. Eine Intubation ist hierbei nicht notwendig, eine Beatmung erfolgt über eine Sauerstoff- oder Kehlkopfmaske. Vorteile dieser Narkoseform sind, dass die Tiefe der Narkose gut gesteuert werden kann und dass der Patient nach der Operation selten über Übelkeit und Erbrechen klagt. Vor einem operativen Eingriff werden Sie von uns ausführlich aufgeklärt. Die Anästhesie wird bei uns in der Praxis von Frau Dr. med. Elke Busch, Fachärztin für Anästhesie-Schmerztherapie, einer sehr erfahrenen Ärztin, durchgeführt. Während einer Narkose überwacht sie beständig die Vitalfunktionen, Tiefe der Narkose und die Gesamtsituation des Patienten.


Anästhesistin vor Ort:
Frau Dr. med. Elke Busch,
Fachärztin für Anästhesie-Schmerztherapie
Stationäre Operationen:
Direktor Prof. Dr. Christian Stief
Bezüglich stationärer Operationen besteht eine enge Kooperation und gemeinsame Betreuung der Patienten mit der
Urologischen Universitätsklinik, Klinikum Großhadern, München